Naja: wir sinds nicht durchgestiegen...
Eine abgesagte bzw. verschobene Hochzeitsfeierbeschert einen nicht genutzen Samstag - Nils will unbedingt losziehen... sein Plan: Bayerischer Traum (wegen Gewitter sind wir vor paar Jahren nach der Piazschuppe abgeseilt, heute wars vor der 8- SL... trotzdem wars ein toller Tag im wunderschönen und wilden Schüsselkar!
der Zustieg durchs Puittal mal wieder lang...diesmal drehen wir die Reihenfolge um. und Nils steigt ein. gleich mal kaltstart - kein Sturzgelände in der ersten SL! wir grooven uns ein, stellen aber fest, dass der Megaschuppen-Piaz noch ziemlich naß ist. Ich bin froh daß der diesmal an Nils geht: Im Nachstieg ists herrlich!
Die 7- Länge anschließend ist filigran, spektakulär und nicht übersichert. Da wir schon gut bedient sind und eh abseilen wollen, und auch keiner die nächste Länge vorsteigen mag, da der runout schon angekündigt ist, seilen wir über die zementierten Bühler der krass steilen Friedenspfeife ab (Exen unbedingt einhängen!) und sind um 4 wieder happy an den Rucksäcken.
Obs ein drittes Mal gibt, können wir gerade garnicht sagen ;)

Fazit: 7 ist nicht gleich 7... Schüsselkar ist grandios!
Mit dabei: Nils&Geli