Morgens um 6 Uhr ging es los – alle, wie es sich gehört, mit MNS und auf Distanz. Wir saßen zu sechst im neuen geräumigen, wunderbar sauberen Peugeot-Vereinsbus, mit Stereoanlage, Klimaautomatik, Motorabschaltung, …. :-)

Um acht Uhr waren wir (nachdem wir netterweise noch zwei Alpensalamandern beim Rangeln oder Liebesspiel zuschauen konnten, bei einer Pause hinter Rinnen) bereits in Namlos, 1230m. Dort ging es bei gutem Wetter mit Sonne und Wolken über ein Stück Wiese steil und durch den Regen des Vortages gelegentlich recht nass hoch im Bergwald. Dann sehr schön weiter durch den ausgedehnten und steilen Latschengürtel. Mit immer wieder tollem Blick zurück auf die Berge – von Zugspitze, Englspitz und Namloser Wetterspitze gegenüber, bis zum Hochvogel, über dem allerdings bedrohlich recht dunkle Wolken standen. Schließlich kamen wir zum Schonjöchl auf etwa 2100m, mit dem erstem Blick auf unser Ziel, die Knittelkarspitze. Wir erreichten den Gipfel dann nach einer knappen weiteren Stunde kurz vor ½ 12 Uhr, zuletzt über ein Schneefeld und an einem PEACE Zeichen aus Steinbrocken vorbei.

Erleichtert genossen wir den sehr schönen Rundblick, erholten uns und waren froh, dass die Hochvogel – Regenwolken sich nach NW/N verzogen hatten. Die Bergtour war von Heinz als Rundtour geplant und wir stiegen Richtung Reuttener Höhenweg ab. Immer wieder schöne Gras- und Steinflächen mit vielen Blumen, jede Menge schöne Enzian. Mehrere Seilversicherungen und die Anleitungen von Heinz erleichterten und sicherten den Abstieg. Zuletzt dann über Almwiesen, mit Blick auf eine SONNENBADENDE GAMS, und zum beliebten Skitourenziel Galtjoch kamen wir nach Kelmen. Dort im netten Wirtshaus Wetterspitze gab es die Belohnung - für die meisten von uns sogar zwei! Dann ging`s noch 40 Minuten entspannt nach Namlos zurück.

Über Stanzach fuhren wir ins Lechtal und dort über Reutte zurück nach Starnberg. Grosses Lob und Danke an Heinz für die schöne Wahl des Zieles und die gute Führung der Tour - und das Beherrschen des neuen Busses! Mit dabei waren Angelika, Sophie und Ute sowie Karl und Ich (Willi).