Lange, anstrendende Route in großartigem Ambiente in zumeist festem, herrlichem Granit hoch überm Valsertal zwischen Olperer und Schrammacher.

Für die ersten 350hm des Zustiegs zur Geraer Hütte empfiehlt sich ein Mountainbike. Den Gletscher passiert man am besten dtl oberhalb (2900m) des Einstieges der Route. Bei uns war es eine Firnterasse mit noch guten Brücken. Der Übergang vom Gletscher zum Fels ist am linken Rand des "Eispilzes" möglich: Wir mussten etwas in den Schrund klettern und waren über unsere 3. Eisschraube und über das 2. Gerät für den Vorsteiger froh!

Steinschlag ist ein erhebliches Problem und die Routenfindung nicht immer einfach. Die Stände sind perfekt mit je 1 Expressanker und 1 Klebehaken ausgerüstet, dazwischen stecken vereinzelte NH unterschiedlicher Güte. Wir fanden den Fels sehr Keilfreundlich (offsets!) und mittlere Cams wurden auch dankbar aufgenommen.

 

Der Abstieg ist wie beschrieben gut mit roten Markierungen zu finden und für die Abseilstellen reichte uns das 50m Seil.

 

Mit dabei: Nils und Geli