Wir erreichen unsren Biwakplatz noch bei Sonnenschein und geniessen erstmal den geilsten Ausblick der Welt: Direkt gegenüber der Cerro Torre, vor uns uns bricht es steil ab ins Torre Tal, die Südostwand des Cerro Fitz Roy zur Rechten, die Aguja Poincenot zur Linken, der Blick geht weit hinaus aufs chilenische Kontinentaleis... Irgendwann geht hinterm Cerro Torre die Sonne unter und es wird schlagartig bitterkalt... (Markus & Angelika)