Als Tagestour: Morgens haben wir die Räder an der Wimbachbrücke deponiert und sind mit dem (3.) Boot von Königsee nach Bartholomä inclusive Trompetenjodler, Echo und allem...

Von der Eiskapelle weg ist der Weg das erste Drittel der Wand relativ schlüssig, oft sind Pfadspuren vorhanden und der eine oder andere BH bzw. Stand geben einem das sichere Gefühl auf der Spur zu sein. Nach der Wasserfallwand gehts in eine Rinne und die muß man wirklich bis zum Ende klettern (an deren rechtem Rand ists obenraus leichter, das Topo von bergsteigen.com gibt keine Längen an...). Hier hatten wir einmal ziemliche Orientierungsprobleme und mussten ordentlich suchen, wann es nach rechts weg geht (den NH vom Topo haben wir nicht gesehen. Übrigens ist der outdooractive Track hier einiges zu weit rechts...). Nach Passage der Gipfelschlucht geht es eine Weile nicht mehr so eindeutig weiter: es gibt hier wohl viele mögliche Varianten. Über die Dabelsteinplatte muss man "beherzt schleichen" - wir sind sie mittig gegangen, möglicherweise ists am rechten Rand etwas leichter und vielleicht gibt es dort auch Sicherungsmöglichkeiten? Danach wird es wieder schlüssig (nach oben, wohin sonst, leicht rechts halten) und bald ist man an der Biwakschachtel. Der Ausblick ist grandios und man freut sich auch wieder, definitiv richtig zu sein! In der Schachtel sind knappe 6 Schlafplätze (Isomatten+Schlafsäcke für den Notfall).

Die Ausstiegskamine machen richtig Spaß zu klettern und das 8m Wandel haben wir aufgrund erheblichem Specks dann doch gesichert... Unser Abstieg vom Südgipfel verlief übers landschaftlich wundervolle Wimbachgries und ist halt einfach laaaang (2h nach drunten, 2h raus...) Angeblich kann man auf der Wimbachgrieshütte mittlerweile übernachten, wir haben diese Info nicht überprüft...

Fazit: man muß sich schon ordentlich ranhalten und darf sich nicht allzuoft vertun. Das Wetter muß 100% sicher sein und es gibt nach wie vor in der Wand, am Grat und im Gries keinen Handy-Empfang. Man ist daher auf sich selbst gestellt ;)

Mit dabei: Hofi&Geli