Schöne Biketour bis Wankerfleck, schönere Bergtour auf den Geiselstein, schönster Einkehrschwung im ADLER, Halblech! Heinz hatte für uns alles sehr gut geplant und organisiert. Wir, das waren Angelika, Charles (Kletterfreund von Heinz in den 70er und 80er Jahren - seit 30 Jahren wieder zurück in USA) und ich. Anstrengend und ungewohnt wurde es für uns zwei Kletteranfänger dann ab dem Geiselsteinsattel auf der sogen. Normalroute - mit längeren Strecken im Schwierigkeitsgrad II. Ausspreizen, nicht zu hoch greifen, 3-Punkt-Halt, ...Aber gut begleitet von Heinz und auch von Charles angeleitet, kamen wir sicher auf den Gipfel. Und wieder runter - teils am Seil - mit Üben der Standplatzsicherung und immer sauber und ohne Hast die Tritte suchen. Der Rückweg zuerst nach Süden und dann Richtung Osten, zu einer kleinen Jagdhütte und weiter zum Wankerfleck zurück, war wild-romantisch. Angelika bekam dann auch noch den Riesen-Steinpilz - Preis zugesprochen. Danke, Heinz.