Nach dem Abenteuer an der Grohmannspitze verwerfen wir angesichts der beeindruckend steilen Steinmasse des Saslonch (oder Sassolungo) den ursprünglichen Plan, denselben zu erkraxeln. Stattdessen wandern von der Langkofelscharte auf gutem Weg zur Langkofelhütte (Rifugio Vicenza), wo schon frühmorgens viel Betrieb herrscht - naja, so alleine wie gestern werden wir heut kaum sein!

Wir steigen von der Hütte das Plattkofelkar auf zum Einstieg. Trotz schwerem Rucksack (wir hatten 2 Seile, Steigeisen und Pickel dabei, denn geplant war ja ursprünglich der Langkofel...) kommen wir zügig voran. Der Oskar Schuster Steig ist eine bestens eingerichtete Ferrata auf den Plattkofel in großartigem Dolomiten-Ambiente, es herrscht meist viel Verkehr... Über den Mittelgipfel des Plattkofel steigen wir westseitig Richtung Plattkofelhütte ab und queren unter den Südwänden von Plattkofel, Innerkoflerturm und Grohmannspitze über wunderbare Blumenwiesen wieder Richtung Sellajoch.

Auf dem Rif. Pertini gibts dann endlich ein gut gekühltes birra grande bevor wir zu unserem Stützpunkt Rif. Valentini am Sellajoch zurückhatschen, immer die Marmolada vor Augen...

Geli&Schorsch