Am Donnerstag 11. Mai 2017 zeigt uns Franz Demmler zwei seiner neuen Filme, einen aus der Kälte des Nordens - West-Grönland - und einen aus der Wärme des Südens - Barcelona.

Beginn:  20:00

Eintritt: Erwachsene      8.- €
Jugendliche/Studenten: 5.- €

Hier findet ihr den Flyer zum Download.

Westgrönland - Arktische Wüste - Kolossale Eisberge - Buckelwale

Es ist eine spannende Reise jenseits des Polarkreises zur größten Insel der Erde. Bedeckt von einem gewaltigen Eispanzer. 6 mal so groß wie Deutschland. Die Reise dorthin führt über Kopenhagen. Eine quicklebendige Stadt am Meer mit alten Kanälen, historischen Bauten moderner Architektur und grünen Oasen.
Kangerlussuak ist das Tor zu Grönland. Von hier führt eine einsame staubige Schotterpiste landeinwärts zu den gigantischen Eismassen. Eine Eislandschaft, überwältigend und von kalter Schönheit. Vorbei an reißenden Flüssen, durch arktische Wüste und alten Gletschertälern. In Sisimiut geht es an Bord des Küstenschiffs Sarfaq Ittuq. Das Schiff fährt nordwärts vorbei an den eisbonbonblauen Eisbergen in der wunderschönen Diskobucht nach Ilulissat, 250 km nördlich des Polarkreises. Der Ilulissat Eisfjord ist mit seinen schwimmenden Eispalästen und gewaltigen Gletschern seit 2004 UNESCO Welterbe. Ein faszinierendes Naturspektakel, gigantisch, mystisch und unbeschreiblich schön.

Der Film zeigt den maritimen Flair Kopenhagens und eindrucksvolle Bilder der faszinierenden Naturlandschaft Westgrönlands: kolossale Eisriesen, einzigartige Skulpturen aus Eis, Buckelwale, farbenprächtige Blumen und den Zauber der Mitternachtssonne.

Barcelona - eine bunte Mischung aus Geschichte und Moderne

Es ist eine der schönsten Metropolen Spaniens am Mittelmeer. Viel mehr Touristen als Einwohner. Mit unzähligen Sehenswürdigkeiten. Von der Flaniermeile La Rambla bis zum Schlemmerparadies La Boqueria. Hier werden Gourmetträume wahr. Barcelona ohne die Werke des wohl berühmtesten Architekten der Stadt Antonie Gaudi ist kaum vorstellbar. Er war ein überragendes Genie. Sein Meisterwerk, die unvollendete Kirche La Sagrada Familia wird 2026 fertiggestellt sein. Pünktlich zu seinem 100. Todestag.
Die kleinen Gassen im gotischen Viertel führen immer zu einem schönen Platz und weiter zu einem noch schöneren, wie dem pulsierenden Plaza Reial.
Und wo man noch hin muss. Natürlich an den Strand von La Barceloneta. Früher ein alter Fischerort, heute ein angesagtes Wohnviertel mit schnuckeligen Bars, leckeren Restaurants und traumhaften Sandstränden. Hier ist richtig was los.